Qualitätssicherung von Recycling-Baustoffen gemäß Recycling-Baustoffverordnung & Bundes-Abfallwirtschaftsplan 2017

Recycling-Baustoffe sind aus Abfällen hergestellte natürliche, industriell hergestellte oder recyclierte Gesteinskörnungen, die gemäß der EU-Bauprodukte-Verordnung als Baustoffe verwendet werden können. Sie können nach den Vorgaben der Recycling-Baustoffverordnung oder des Bundes-Abfallwirtschaftsplanes 2017 hergestellt werden.

Folgende Untersuchungsverfahren (Umweltverträglichkeit & Bautechnik) werden von uns durchgeführt:

  • Deklarationsprüfungen von Recycling-Baustoffen
  • Werkseigene Produktionskontrollen (WPK)
  • Qualitätssicherungen von Einzelchargen gemäß ÖNORM 2127
  • Qualitätssicherung von Recycling-Baustoffen
    • aus Stahlwerksschlacken direkt aus der Produktion
    • aus bituminös oder hydraulisch gebundenen Deck- oder Tragschichten aus dem Rückbau oder der Sanierung von Verkehrsflächen
    • aus Gleisschottermaterial und technischem Schüttmaterial aus dem Unterbau von Gleisbauwerken
    • aus technischem Schüttmaterial
    • gemäß Kap. 7.8.2 BAWP 2017
  • Bautechnische Eignungsprüfungen gemäß ÖNORM B 3140, EN 13242, EN 12620, EN 13043